Vaccine Jansen von Johnson/Johnson

Nachtrag 8.10.21:

Die Stiko hast nun offiziell geäußert, dass J/J ein Impfstoff mit unzureichenden Wirkungen ist und dass die Impfung 4 Wochen später mit einem MRNA-Impfstoff, also Biontech ergänzt werden sollte.

13.5.21

Es gibt mittlerweile für uns  vier verschiedene Impfstoffe. Mit zweien sind fast alle zufrieden, der Dritte macht Kopfschmerzen. Vaccine Jansen von Johnson/Johnson ist der vierte. Er ist genau wie Vaxzevria ein Vektorimpfstoff, ab 60 Jahren empfohlen und für die Abgabe an jedermann ab 18 Jahren nach Gespräch mit dem Hausarzt freigegeben. Genau wie bei Vaxzevria gibt es ein Problem mit seltenen Thrombosen mit Autoimmunhintergrund. Da hören die Unterscheide allerdings dann auf.

Hier sind die Wirksamkeitsdaten von der RKI-Webseite (Stand 12.5.21) heruntergeladen und verglichen.

ImpfstoffWirksamkeit gegen Covid-19Wirksamkeit gegen schwere ErkrankungAnzahl ImpfungenZeit bis zum vollen Impfschutz
MRNA (Comirnaty oder Moderna)95 %95 %28 Wochen
Vaxzevria von AstraZeneca80 %95 %26-14 Wochen
Vaccine Jansen von Johnson/Johnson65 %75 %12 Wochen

Der Impfstoff ist also gut geeignet, mit dem größten Tempo den geringsten Impfschutz aufzubauen. Leider fehlt die zweite Impfung, so dass es danach nicht besser wird. Ich nehme gerne Ratschläge an, wem ich den Impfstoff empfehlen soll. Bisher sehe ich keinen Grund, ihn zu bestellen. Der Impfstoff von AstraZeneca mit deutlich besserem Impfergebnis ist schließlich verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Gesperrt mangels Captcha

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close Menu
Close Panel